• Robin Renz

Doppelerfolg beim Heimspiel am Hockenheimring

Aktualisiert: 18. März


Stuttgart-Degerloch, 08.03.2022 – Zum Auftakt der Rennsaison 2022 gastierte die Pfister-Racing Tourenwagen-Challenge (PRTC) am vergangenen Wochenende am Hockenheimring. In der Qualifikation sicherte sich Robin Renz zwar die Pole-Position, in beiden Wertungsläufen musste sich der Stuttgarter dann allerdings nach harten Duellen dem Vorjahres-Meister, Tim Schestag, hauchdünn geschlagen geben und erreichte zweimal den zweiten Platz.

 
Pressemitteilung_02_2022_Renz_Racing
.pdf
Download PDF • 81KB

Rennen 2: Heißes Duell zwischen Robin Renz und Tim Schestag um die Führung


Downloads: Bild 01 Bild 02 Bild 03

 

„Ein absolut gelungener Saisonauftakt für mich. Die ‚Mission Meisterschaft‘ ist damit eröffnet. Tim Schestag wohnt nur wenige Minuten vom Ring entfernt. Unseren Titelverteidiger hier auf seiner Haus- und Hofstrecke derart unter Druck setzen zu können, zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wir haben um jeden Zentimeter Strecke gekämpft, sind Tür an Tür mit 200 km/h die Gerade hinunter. Am Ende trennte uns zweimal nur ein Wimpernschlag“, so ein glücklicher Robin Renz.


Fairplay


Dabei wurde der Schwabe in Rennen 1 sogar zunächst von der Rennleitung zum Sieger erklärt und als Gewinner aufs Podium geschickt, da sein Konkurrent in einer Code-60-Phase angeblich zu schnell unterwegs gewesen war. Gemeinsam klärten die Titelkontrahenten den Vorfall aber im Nachgang bei den Sportkommissaren auf. Schestags Strafe wurde revidiert und der Sieger-Pokal mit Handshake feierlich übergeben.


„Über einen geschenkten Sieg am grünen Tisch kann ich mich nicht freuen. Mir war klar, dass es sich um ein Versehen der Rennleitung handeln musste, denn Tim und ich lagen das ganze Rennen so eng beisammen und wir hatten uns auch in der Gefahrensituation identisch verhalten. Daher habe ich gerne bei der Aufklärung des Ganzen geholfen“, kommentiert Robin Renz.


Serienveranstalter Andreas Pfister äußerte sich nach den Rennen: „Die Baden-Württemberger waren hier in Hockenheim ein Klasse für sich. Die beiden haben den Zuschauern heute Motorsport vom Feinsten geboten. Rad an Rad, Stoßstange an Stoßstange – hart, aber immer fair: auf und neben der Strecke. Ich bin gespannt, was dieser Zweikampf in diesem Jahr noch für uns bereithält.


Robin Renz liegt nach zwei von zwölf Wertungsläufen damit nun auf Rang 2 – vier Punkte hinter dem Tabellenführer. Die Rennveranstaltung am Hockenheimring wurde im Rahmen der DMV Goodyear Racing Days 2022 ausgetragen und online übertragen. Der Livestream vom Rennen am Sonntag steht unter https://www.youtube.com/watch?v=KeXFgm1dep8 (Duell Renz/Schestag ab Minute 00:43:10) zum Abruf bereit. Die PRTC gastiert nun als nächstes mit ihren Wertungsläufen 3 und 4 vom 13.-15. Mai in der Motorsportarena Oschersleben.